Ich   Entwicklung   Lösungen Apache PHP mySQL  
 

Installation

Ich gehe im Folgenden davon aus, dass Sie mySQL unter Windows installieren möchten.

mySQL herunterladen

Auf http://dev.mysql.com/downloads/ können Sie verschiedene Versionen herunterladen, wobei die 3.23-Versionen mittlerweile unter Older Releases zu finden sind. Empfohlen ist 4.1, direkt zu erreichen unter http://dev.mysql.com/downloads/mysql/4.1.html.

Nach der Wahl der gewünschten Version kommen Sie auf eine Seite, wo Sie die für Ihr Betriebssystem richtige Datei finden. Die Downloads sind zwischen 13 und 19 mb groß, je nach Version. Klicken Sie neben Installation files (zip) MySQL x.x.x Windows 95/98/NT/2000/XP (xx.xM) auf Download, um die Setup-Datei herunterzuladen (nach Auswahl eines Download-Servers in Ihrer Nähe).

Bei den neueren Versionen wird zwischen der normalen Version (ca. 35 mb) und den Essentials (weniger als halb so groß) unterschieden. Wenn es Ihnen nicht auf einige Megabyte ankommt, nehmen Sie die komplette Version, sie enthält beispielsweise einen Configuration Wizard.

Entpacken Sie das ZIP-Archiv dann in ein Verzeichnis Ihrer Wahl. In diesem Verzeichnis werden Sie eine Setup-Datei (setup.exe) finden, die Sie zum Starten der Installation doppelklicken.

Das Setup

Sie sollten das Fenster Information nicht sofort wegklicken. Wie im Bild zu sehen, stehen dort wichtige Hinweise. Wir werden später wieder darauf zurückkommen.

Screenshot Setup

Im nächsten Schritt müssen Sie nur noch das Verzeichnis wählen, in das Sie mySQL installieren möchten. Voreingestellt ist C:\mysql. Wählen Sie ein anderes Verzeichnis, werde später einige Anpassungen nötig sein; trotzdem werden wir mySQL nach C:\Server\mySQL\ installieren -- die absolut meist gestellte Frage meiner Schulungsteilnehmer ist nunmal "Wie kann ich mySQL in ein anderes Verzeichnis oder auf eine andere Festplatte installieren?"

Das neue Setup ist etwas komfortabler, ein Fenster Information wie bei älteren Versionen gibt es nicht mehr, da die Installation und Konfiguration insgesamt einfacher ist.

Nach der Wahl des Installationsverzeichnisses (ich empfehle etwas wie C:\Server\mySQL\; hier können Sie auch die Komponenten für Entwickler zur Installation auswählen) folgt der Dialog MySQL.com Sign-Up. Wenn Sie sich bei mySQL.com registrieren, können Sie den Newsletter bestellen, auf der Webseite Kommentare hinzufügen und Bugs melden. Die Registrierung ist aber keine Voraussetzung für den erfolgreichen Abschluss der Installation; Sie können also auch Skip register wählen, woraufhin der Schlußdialog angezeigt wird.

Jetzt können Sie wählen, ob der Konfigurationsassistent gestartet werden soll. Diesen gibt es erst seit 2004 und nur in den aktuellen Versionen. Ich erkläre daher jetzt erst die händische Konfiguration, gehe aber später noch auf den Konfigurationsassistenten ein. Sie können den Assistenten auch später noch über das Programmmenü aufrufen, daher empfehle ich Ihnen, erst meine Erläuterungen zur manuellen Konfiguration zu lesen.

Installieren einer mySQL-Konfigurationsdatei

Im Verzeichnis C:\Server\mySQL\ finden Sie vier Beispiel-Konfigurationsdateien.

Unter Windows haben Sie wahrscheinlich ein kleines Problem: die Dateien haben die Endung .cnf, was unter Windows für Zielwahlen steht. Bei diesen wird die Dateiendung auch dann nicht angezeigt, wenn Sie Ihrem Explorer eigentlich gesagt haben, er soll alle Dateiendungen anzeigen!

Screenshot Konfigurationsdateien

Um vernünftig mit den Dateien umgehen zu können, ändern wir die Dateiendung auf .ini -- was an der Shell sehr einfach geht (Bild 1), über den Explorer etwas komplizierter (Bild 2).

Bild 1: Umbenennen der Konfigurationsdateien an der Konsole Bild 1: Umbenennen der Konfigurationsdateien an der Konsole

Zur Änderung über den Explorer müssen Sie folgende Schritte ausführen:

  1. Gehen Sie in die Verwaltung der Dateitypen (Explorer: Extras - Ordneroptionen - Dateitypen)
  2. Suchen Sie den Eintrag CNF
  3. Klicken Sie auf Erweitert
  4. Aktivieren Sie die Checkbox Erweiterung immer anzeigen (siehe Bild) und bestätigen mit OK
  5. Schließen Sie die Dateitypen-Verwaltung
  6. Nun sehen Sie die Dateiendungen und können diese in .ini ändern

Bild 2: Umbenennen der Konfigurationsdateien im Explorer Bild 2: Umbenennen der Konfigurationsdateien im Explorer

Wie auch immer Sie die Dateiendungen geändert haben, es stehen Ihnen nun vier verschiedene Konfigurationsdateien zur Verfügung, aus denen Sie eine auswählen können.

Bei neueren Versionen befinden sich einige vorgefertigte Konfigurationsdateien mit der Dateiendung .ini im mySQL-Verzeichnis:

Screenshot Konfigurationsdateien

Welche ist die Richtige?

Das kommt darauf an, wie mächtig Ihr Server sein soll. Für Privatanwender ohne große Ansprüche reicht die my-small.ini völlig; wenn Sie über genügend Hardwareressourcen verfügen können Sie auch eine größere Version wählen.

Ich habe für die Einführung die Datei my-large.ini gewählt, da sie einige Einstellungen mehr beinhaltet als die kleineren Versionen.

Wie installiere ich sie?

Wählen Sie eine der Dateien aus und kopieren Sie sie in Ihr Windows-Verzeichnis (C:\Windows\ oder C:\WINNT\). Benennen Sie sie um in my.ini.

Der erste Test

Wenn Sie Ihren mySQL-Server an dieser Stelle schon einmal testen möchten, öffnen Sie eine Konsole im Verzeichnis C:\Server\mySQL\bin\. In diesem Verzeichnis liegen (wie auch beim Apache) die Binaries. Um den Server zu starten, geben Sie das Kommando mysqld --standalone ein.

Wie Sie sich denken können, gibt --standalone an, dass Sie den Server als Applikation ausführen möchten, nicht als Dienst. Auf der nächsten Seite lesen Sie, wie Sie mySQL als Dienst installieren.

Sie können noch mehr Befehle ausprobieren. Öffnen Sie dazu eine zweite Konsole. Geben Sie einfach mal folgende Befehle in die ein:

c:\server\mysql\bin\mysqlshow -u root mysql
c:\server\mysql\bin\mysqladmin version status proc

Ohne zu wissen, was genau da passiert, können Sie jetzt sehen, ob mySQL funktioniert oder nicht. -u root gibt übrigens an, dass Sie sich als Benutzer root identifizieren. Der root-User ist als einziger standardmäßig eingerichtet, anfangs noch ohne Passwort. Später werden Sie lernen, wie man ein Passwort setzt und neue Benutzer hinzufügt (kurz im Abschnitt Konfiguration, ausführlicher mithilfe von phpMyAdmin).

Hinweis

Benutzen Sie wenn möglich Windows 2000 oder neuer.

Bei Windows 95/98/Me kann es passieren, dass Sie Fehlermeldungen beim Start bekommen. Sehen Sie sich die Fehlermeldungen genau an, sie lassen sich durch Änderungen an der Konfigurationsdatei beheben, die wir auf der nächsten Seite besprechen.

Wenn keine Meldung angezeigt wird, ist alles in Ordnung. Wenn Sie den Server wieder beenden möchten, müssen Sie eine zweite Konsole im selben Verzeichnis öffnen und das Kommando mysqladmin -u root shutdown eigeben. Sie werden dann sehen, dass Ihre erste Konsole wieder an den Prompt zurückkehrt.

weiter zur Installation des Dienstes weiter

URL: www.intermitto.net/mysql/installation/setup/
© 2004-05 Jens Becker - intermitto.net v5.1
Letzte Änderung: 23.08.2005

Home - Kontaktformular - Downloads - Suche und Sitemap - Impressum
Entwicklung - Problemlösungen - Tutorials: Apache PHP mySQL

user  pass