Ich   Entwicklung   Lösungen Apache PHP mySQL  
 

Das Setup-Programm des Apache

Die ersten Bildschirme bestätigen Sie bitte einfach mit weiter, die Nutzungsbedingungen sollten Sie natürlich lesen und akzeptieren. Nach einigen Schritten treffen Sie auf folgenden Schirm:

Server-Info

Screenshot Server-Info

Wenn Sie nicht mit einem Netzwerk verbunden sind, oder der Webserver nicht über das Netzwerk erreichbar sein soll, wählen Sie für die ersten beiden Felder den Eintrag localhost, wie im Bild gezeigt. In das dritte Feld tragen Sie Ihre Mailadresse ein.

Hinweis

Wenn Sie in Ihrem Netzwerk Domainnamen vergeben haben, tragen Sie bitte den Namen der Domain in das obere Feld ein. Die Subdomain, unter der Ihr Webserver erreichbar sein soll, gehört in das zweite Feld. Beispiel: Domain intermitto.net, Server Name www.intermitto.net.
Falls Sie den Rechner in einem kleinen privaten Netz betreiben, sehen die Einträge in etwa so aus: Domain muppets, Server Name waldorf.muppets.

Als vierten Punkt können Sie schließlich noch wählen, wie der Apache Webserver ausgeführt wird. Der obere Punkt installiert den Apache als Dienst, der beim Hochfahren des Betriebssystems automatisch gestartet wird.
Der zweite Punkt installiert den Dienst nicht; stattdessen müssen Sie den Apache manuell starten, der Port wird auf 8080 festgelegt, statt des normalen 80 (mehr zu Ports später). Außerdem steht der Apache nur demjenigen Benutzer zur Vefügung, der ihn installiert hat.

Wenn nichts dagegen spricht, sollten Sie die obere Möglichkeit wählen.

Hinweis

Diese Auswahl haben Sie nur unter NT-Betriebssystemen (NT, 2000, XP, .NET-Server). Windows 95/98/Me unterstützen keine Dienste. Der Apache Webserver muss hier immer manuell gestartet werden.

Setup-Type

Für eine Standard-Installation in das Verzeichnis c:\Programme\Apache Group\Apache können Sie Typical auswählen. Ich empfehle jedoch eine manuelle Auswahl des Verzeichnisses, wofür Sie an dieser Stelle Custom wählen müssen.

Custom Setup

Screenshot Server-Info

Wenn Sie auf diesen Schirm gelangen ist der Eintrag Apache HTTP Server x.x.xx aktiviert. Unten sehen Sie das dazugehörige Installationsverzeichnis, das Sie mit Klick auf Change... ändern können. Wenn Sie meinem Vorschlag folgen möchten, wählen Sie als Verzeichnis c:\Server. Wenn Sie auf Apache Runtime oder Apache Documentation klicken, sehen Sie, in welches Verzeichnis diese Komponenten installiert werden. Wenn Sie dort nichts weiter ändern, wird der Apache in das Verzeichnis c:\Server\Apache bzw. c:\Server\Apache2 installiert.

Bei Version 1.3.x gibt es den im Bild zu sehenden Eintrag Build Headers and Libraries nicht.

Der Screenshot stammt von einer frühen 2.0.x-Version. Unterhalb des Punktes Apache Runtime finden Sie mittlerweile eventuell noch einige andere Punkte, die alle für Anfänger mehr oder weniger irrelevant sind. Wenn Sie genug Platz auf der Festplatte haben, führen Sie ruhig eine vollständige Installation durch.

Soweit die Einstellungen während der Installation, nun wird Ihr Apache Webserver installiert.

Hinweis

Falls sich während der Installation ein Konsolenfenster öffnet, das Ihnen mitteilt, dass der Apache nicht auf 0.0.0.0:80 hören kann, dann haben Sie wahrscheinlich den IIS Webserver von Microsoft (oder einen anderen Webserver) installiert und in Betrieb. Ändern Sie in diesem Fall den Port des IIS (in der Verwaltung). Starten Sie das Apache-Setup erneut und wählen Sie Repair, da sonst der Dienst nicht installiert ist.

Starten weiter

URL: www.intermitto.net/apache/installation/setup/
© 2004-05 Jens Becker - intermitto.net v5.1
Letzte Änderung: 23.08.2005

Home - Kontaktformular - Downloads - Suche und Sitemap - Impressum
Entwicklung - Problemlösungen - Tutorials: Apache PHP mySQL

user  pass